Europa-Club startet Radtour nach Frankreich

Mit der ersten Etappe nach Frankfurt Höchst beginnt die Radreise zur französischen Partnerstadt. Wer nur den ersten Tag mitfahren will, kehrt abends mit dem Zug zurück. Mit dabei sind Radfahrende aus Villiers-sur-Marne, die Pfingstsonntag weiter fahren werden über Mainz, Koblenz die Mosel entlang. Wer noch mitfahren will, ist herzlich willkommen, Übernachtungs- und Transferkosten werden teilweise übernommen. Eine Anmeldung ist möglich bis zum 25. Mai unter anmeldung@ecfb.de Angesichts des Kriegs ist die Radtour dem Frieden in der Ukraine gewidmet.

Die erste Etappe am Pfingstsamstag führt auf dem Niddaradweg nach Frankfurt Höchst, mit einem ausgiebigen Buffet in Bad Vilbel, einer Tour durch Frankfurter Stadtteile, u.a. vorbei am Brentanobad und durch den Solmspark. Tagesziel ist die Mündung in den Main, wo eine gemütliche Einkehr wartet.

Damit steigt der Europa-Club nach der Corona-Pause langsam in den kulturellen Austausch ein. normale Programm ein. „Die Distanz zur Partnerstadt Villiers-sur-Marne mit dem Fahrrad zu erleben ermöglicht viele Eindrücke der Natur und romantischen Plätzen. Man wird erstaunt sein, wie nahe die Partnerstadt ist“, sagt der Vorsitzende des Europa-Club Bernd Stiller. Geradelt wird entlang Rhein und Mosel ohne große Steigungen in Richtung Frankreich. Die Radwege sind gut ausgebaut und gerade im Sommer für ihre blühenden Landschaften bekannt

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds

Finanziert wird die Radtour vom Europa-Club unterstützt vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds übernommen. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.

Der Bürgerfonds geht auf den im Jahr 2019 zwischen Deutschland und Frankreich geschlossenen Vertrag von Aachen zurück und wurde im April 2020 errichtet. Er wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) umgesetzt und wird zu gleichen Teilen von der Bundesregierung und der französischen Regierung finanziert.

Höchste Auszeichnung

Am 12.Dezember erhielten der Bürgermeister von Villiers-sur Marne Jacques-Alain Benisti und die Stadträtin für Kultur Florence-Ferra Wilmin die höchste Auszeichnung, die die Stadt Friedberg zu vergeben hat. Es handelt sich um das Ehrenschild der Stadt Friedberg, das insbesondere für Verdienste um die europäische Idee und die Völkerverständigung verliehen wird. Die Vorderseite des Schildes führt den Adler des Stadtwappens und die Umschrift „Ehrenschild der Stadt Friedberg für hervorragende Verdienste“.

Die Zeremonie erfolgte im Rahmen der feierlichen Stadtverordnetenversammlung im Junity, an der auch zahlreiche Gäste teilgenommen haben.

Jugendaustausch mit Frankreich – Jetzt anmelden

Es geht zwar erst im April los, aber die ersten Anmeldungen liegen schon vor. Meldet Euch also jetzt zum Jugendaustausch mit Villiers-sur Marne (östlich von Paris) an.
(Anmeldeschluß ist geplant für den 24.November 2019)

  • Die Gruppe aus Friedberg fährt nach Villiers sur Marne:
    10. – 18.04.2020 (Osterferien)
  • Die Gruppe aus Villiers sur Marne kommt nach Friedberg:
    04. – 12.07.20120(Sommerferien)

Das Angebot richtet sich an Friedberger Jugendliche. Die Erlernung der französischen Sprache ist nicht zwingend erforderlich, Kenntnisse in Englisch werden dann jedoch vorausgesetzt. Der Austausch ist begrenzt auf Jugendliche im Alter von 12 -17 Jahren. Grundsätzlich ist die Teilnahme davon abhängig, ob die Organisatoren des französischen Verschwisterungsvereins einen passenden Partner/eine passende Partnerin finden. Erfahrungsgemäß gibt es bei uns mehr Interessenten als in Frankreich. Beide Seiten versuchen dennoch ihr Bestes, den passenden Partner zu finden.

Die Teilnehmer werden von den jeweiligen Partnerfamilien in Friedberg bzw. Villiers sur Marne aufgenommen. Eine Teilnahme bedeutet also Gast und auch immer Gastgeber zu sein! Im Rahmen des Aufenthaltes finden jeweils 2-3 (Tages-) Veranstaltungen statt, die von den Partnerschaftskomitees organisiert werden. Mindestens zwei Betreuer/Betreuerinnen informieren und helfen bei eventuellen Problemen.
Die Kosten betragen 180,-€ (150,-€ für ECF Mitglieder).

[bsk-pdf-manager-pdf id=“11,12″ target=“_blank“]
Ansprechpartner beim ECFB: Bianca Hofmann 06031/64567
email: Jugendaustausch@ecfb.de

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen zum Austausch 2019!
Das Organisator/-innen-Team Bianca, Susanne, Lutz, José und Kathrin
Die Termine für 2020

Europe, let’s vote …… for what ?

.. und wie die Franzosen darüber denken.

Dorine Fumée, Conseillère Municipale, Stadträtin aus Villiers-sur-Marne berichtet aus unserer französischen Partnerstadt über die aktuellen Entwicklungen und die Bedeutung für die Europa-Wahl

Mittwoch 13. März 2019, 20 Uhr im Pavillon der Stadthalle Friedberg, Am Seebach 2

im Rahmen der Mitgliederversammlung , die vorher stattfindet. Gäste sind herzlich willkommen

„… unser wertvollster Schatz, der Frieden…“

Foto: Patrick Stoll
Kranzniederlegung der Stadt Friedberg (Hessen)

Feierlichkeiten zum 100-jährigen Ende des 1. Weltkrieges vom 9. bis 11. November in der Partnerstadt Villiers-sur-Marne

Die Worte des französischen Bürgermeister spiegelten den Geist der Veranstaltungen in Villiers-sur-Marne,  an denen Verteter der Partnerstädte Friedberg, Bishop’s Stortford und Entroncamento teilgenommen haben. „„… unser wertvollster Schatz, der Frieden…““ weiterlesen

Verdun 2018

Rainer Hofmann

Treffen mit den französischen und englischen Freunden auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs in Verdun

Bürgermeister Dirk Antkowiak, Stadtrat Markus Fenske, Mitglieder des Europaclubs und des Geschichtsvereins sowie Lehrer und Schüler der Augustinerschule fuhren am 20.Oktober nach Verdun. Auf dem ehemaligen Schlachtfeld wurde das Fort Douaumont besichtigt, das seinerzeit größte Verteidigungswerk im Festungsgürtel von Verdun. In den langen, feuchten Gängen und Kasematten des Verteidigungswerks beschlichen die  Teilnehmer der Besuchergruppe beklemmende Gefühle. In einem zugemauerten Teil des Forts ruhen die Gebeine von mehreren hundert Kriegstoten.
Das ehemalige Schlachtfeld wurde nach dem Krieg weitestgehend aufgeforstet. Trotzdem ist unübersehbar, was sich hier zugetragen hat. Der gesamte Boden ist übersäht mit Granattrichtern. Viele der ehemaligen Schützengräben durchziehen noch immer das Gelände. Noch heute werden hier Ausrüstungsgegenstände und auch menschliche Knochen gefunden.

Im Beinhaus legten zwei Schüler der Augustinerschule stellvertretend für die internationale Gruppe einen Kranz nieder. Stadträtin Fumée und Bürgermeister Antkowiak hoben in kurzen Ansprachen die Bedeutung des gemeinsamen Gedenkens hervor und der im Magistrat der Stadt Friedberg für die europäische Verschwisterung zuständige Dezernent Stadtrat Fenske brachte es mit den Worten auf den Punkt: „Mögen die Nachbarn nie wieder aufeinander schießen. Nie wieder Krieg!“

Bilder von Rainer Hoffmann

„Verdun 2018“ weiterlesen

Anmeldung für den französischen Schüleraustausch läuft

In den Sommerferien 2018 startet wieder der Schüleraustausch mit unserer französischen Partnerstadt Villier-sur-Marne bei Paris. Am 22. Juli fährt die Gruppe nach Frankreich und am 28. Juli kehrt die Gruppe mit den Franzosen nach Friedberg zurück, um hier bis zum 3. August eine gemeinsame Zeit zu verbringen. Die Übernachtung erfolgt jeweils beim Austauschpartner, also ist man sowohl Gast als auch Gastgeber.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler im Alter von 12-17 Jahren.

Anmeldeschluß ist der 20.Januar 2018.

Weitere Information und Anmeldeformular befinden sich hier

[bsk-pdf-manager-pdf id=“7″]

Bericht des diesjährigen Schüleraustauschs

Eine Woche voller Aktivitäten

Friedberger Austauschschüler besuchen erneut französische Partnerstadt Villiers-sur-Marne

Corinna Weigelt

„Manche Tage waren sehr anstrengend, aber die Woche hat uns großen Spaß gemacht“, sagt die 14-jährige Schülerin Maja aus Friedberg. Gemeinsam mit 18 weiteren Austauschschülern der Kreisstadt besuchte Maja eine Woche lang die französische Partnerstadt Villiers-sur-Marne nahe Paris. Begleitet wurden die Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren von den drei Betreuerinnen Kristin Krüger, Ann-Sophie Weber und Annika Leuschner. Zurück gekommen sind sie nun mit vielen neuen Erfahrungen.

„Eine Woche voller Aktivitäten“ weiterlesen

Anmeldeunterlagen für Deutsch-Französischen Schüleraustausch

Ab sofort sind die Anmeldeunterlagen für Deutsch-Französischen Schüleraustausch 2017 online verfügbar.

http://www.ecfb.de/upload/Anmeldung-komplett_D-F-Sch%C3%BCleraustausch-2017.pdf

Der Europa-Club Friedberg e.V. ist der Friedberger Verschwisterungsverein.
Er organisiert jedes Jahr einen Austausch mit Schülern der Partnerstadt Villiers-sur-Marne (bei Paris) in Frankreich. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Friedberger Schulen, die Französisch als Fremdsprache erlernen.
Der Austausch ist begrenzt auf Schüler/-innen im Alter von 12 -17 Jahren. Grundsätzlich ist die Teilnahme davon abhängig, ob die französische Beauftragte einen passenden Partner/eine passende Partnerin finden kann. Erfahrungsgemäß gibt es bei uns mehr Interessenten als in Frankreich. Beide Seiten versuchen dennoch ihr Bestes, den passenden Partner zu finden. Die Teilnehmer werden von den jeweiligen Partnerfamilien in Friedberg bzw. Villiers sur Marne aufgenommen.
Im Rahmen des jeweils 8-tägigen Aufenthaltes finden 2-3 (Tages-)Veranstaltungen statt, die von den
Partnerschaftskomitees organisiert werden. Zwei Betreuer/Betreuerinnen informieren und helfen bei eventuellen Problemen.
Die Kosten betragen 170,-€ (150,-€ für ECF Mitglieder). Nach der Anmeldung findet ein Informationsabend statt. Die Zuordnung der Paare erfolgt bis zu den Weihnachtsferien. Eine Anmeldung ist NUR mit (SEPA-) Lastschrift möglich. Unbedingt bitte das SEPA-Lastschriftmandat vollständig ausfüllen und unterschreiben. Ihre Anmeldung gilt mit
Unterschrift und Abgabe als verbindlich; ein Rücktritt entbindet nicht von den Kosten. Wir empfehlen Ihnen, eine Kopie dieser unterschriebenen Anmeldung und Teilnahmebedingungen für Ihre Unterlagen aufzubewahren.
Informationen und Anmeldeformulare gibt es bei den Französisch-Lehrern/-innen der ASF, ARS,
Montessori, HBS oder auf unserer homepage www.ecfb.de. Mitgliedsanträge können hier ebenfalls heruntergeladen werden.

Ansprechpartner beim ECF:

Anja Gutenberger
Tel.: 06031 680650
email: ag@ecfb.de

Viele neue Eindrücke

Praktikum in der Partnerstadt Villiers-sur-Marne

2016 Praktikum in Villiers-sur Marne
Besuch beim Bürgermeister Jacques-Alain Benisti (sitzend Mitte), v.l. die beiden französischen Stadträtinnen Florence Ferra-Wilmin und Dorine Fumée, die Praktikantinnen Malin Hosenseidl, Vanessa Landua, Eve Matthews und Caroline Debes, Französisch-Lehrerin Susanne Zydra und Stadtrat Dirk Antkowiak

Ganz viele neue Erfahrungen haben vier junge Schülerinnen aus Friedberg nun in der französischen Partnerstadt Villiers-sur-Marne gesammelt. Zwei Wochen lang haben sie ein umfangreiches Praktikum in der Stadt nahe Paris absolviert. Zurück kommen sie mit vielen Eindrücken- und

neuen Freundschaften.

Besonders beeindruckt sind Vanessa Landua, Malin Hosenseidl, Eve Matthews und Caroline Debes von der Gastfreundschaft. Die 14-jährigen Schülerinnen der Adolf-Reichwein-Schule haben während ihrer Praktikumszeit in Gastfamilien gelebt, Kultur und Menschen so noch besser kennengelernt. Während der Freizeiten haben die Familien den Mädchen vieles geboten, mit ihnen u.a. Paris besucht oder einen Musicalabend verbracht. Ebenso stand ein Besuch beim Bürgermeister Jacques-Alain Benisti auf dem Programm.

„Viele neue Eindrücke“ weiterlesen